more London please!

Hey guy’s,
what’s poppin‘?
Der nächste Morgen/Tag war diesmal sehr getaktet, (und leider auch unser letzter ganzer Tag…) wir liefen nochmal zur Tower bridge um Bilder zu machen und sind auf dem Rückweg durch den borough market gelaufen. Da gabs Stände mit echt leckerem Essen. Danach sind wir zum Londoneye gelaufen und haben den Big Ben und Westmister Abbey gleich mit besichtigt. (Beim Londoneye haben wir richtig schöne Bilder gemacht die ihr gleich sehen werdet)
Von dort aus ging es mit der Underground in den Stadtteil Notting hill. Wir wollten unbedingt Bilder mit den bunten Hausfassaden machen und sind durch den Straßenmarkt gelaufen. Während wir geshootet haben, ging die Sonne unter. Das sah so schön aus! 😀
Von dort aus fuhren wir zum Buckingham Palace (da hat meine Freundin schon so lange drauf gewartet). Leider wars dann auch schon dunkel, was uns/meine Freundin aber nicht abhielt, die Wachen zu beobachten.
Am Abend waren wir bei Wagamama und haben sehr leckere Ramen gegessen. 🙂 (Das stand so lange auf meiner To do Liste)

Am nächsten Vormittag ging es dann auch schon wieder mit dem Flieger nach Hause..
Das nächste Mal werden wir auf jeden Fall länger in London bleiben. 🙂

Hut H&M // Pullover Zara // Gürtel Bershka // Hose Primark // Schuhe Vans

Wo geht eure nächste Reise hin?
xoxo

London day 2

Hey guy’s,
what’s poppin‘?
Ich würde euch gerne noch ein bisschen von unserer kleinen Londonreise erzählen, denn wir haben unzählige Bilder dort gemacht die ich zudem mit euch teilen möchte.
Am zweiten Tag begann der morgen mit einem leckeren english breakfast. (Wovon wir die nächsten Tage auch noch sehr profitierten!)
Danach sind wir zum covent garden gelaufen, dort hat gerade in der großen Halle ein Opernsänger gesungen, der auf jeden Fall potential hatte. Chinatown war direkt in der Nähe, weshalb wir das kleine viertel auch besuchten. Wobei es mich ehrlich gesagt nicht umgehauen hat. Es gab zwar viele Restaurants und den ein oder anderen Laden, aber es war eine nicht ganz so schöne Atmosphäre. Überall lag Müll und es hat etwas unangenehm gerochen..
Dann ging der Tag erst so richtig für uns los, also sind wir schnell zum Piccadilly circus gelaufen um die Regentstreet und Oxfordstreet unsicher zu machen, bis irgendwann die Läden geschlossen haben. Total glücklich sind wir mit unserer Ausbeute nach Hause gelaufen und mussten erst einmal begutachten was wir alles geshoppt hatten. 😀
Ich muss sagen da waren wirklich tolle Kleidungsstücke dabei. 🙂
Zum Ende gabs noch einen kalten aber leckeren Burrito
und dann sind wir auch schon ins Bett gefallen.
Ein Bild mit der obligatorischen roten Telefonzelle musste natürlich auch sein. 🙂
Memo an mich: ein Hut im windigen London ist nicht immer zu empfehlen.

Hut H&M // Handyhülle Amazon // Kleid Zara // Gürtel H&M // Mantel Pull&Bear // Schuhe DrMartens

xoxo

how I get happier vs. my goals this year

Hi guy’s,
what’s poppin‘?
GLÜCKLICH SEIN! Das ist das größte Ziel dass ich für dieses Jahr haben werde. Es gibt für mich nicht mehr diese klassischen Vorsätze wie man sie kennt und wie man sie spätestens im Februar wieder über die Bühne wirft. Ich habe mir Gedanken gemacht was ich wirklich erreichen möchte und was mir wichtig ist. Das erste und letzte was mir in den Sinn kam war glücklich sein.
Um das zu erreichen stelle ich mir jeden Monat neue Herausforderungen (ich nenne sie bewusst nicht Vorsätze, weil das überhaupt nicht motivierend klingt). Am Ende des Monats setzte ich mich hin, reflektiere die letzten Wochen und überlege was mich im neuen Monat herausfordern soll damit ich glücklich bin. Natürlich muss ich meine Ziele nicht erreichen sondern gehe einfach nach Gefühl. Ich kann viel feinere Ziele für mich heraus finden und auf mein eigenes ich hören.
Meine Ziele für Januar waren, spazieren gehen, das Handy einfach mal zuhause lassen und meine Familie zum Essen einladen. Wie ich das ganze umsetzte bleibt mir selbst überlassen, Hauptsache es macht glücklich. 🙂

Ich muss zugeben, es klappt bis jetzt verdammt gut. Mir geht’s richtig gut damit und ich freue mich schon sehr auf dieses Jahr.
Die Bilder sind auch in London entstanden und ich fande sie passen perfekt zu diesem Thema. 😀

Mütze New Yorker // Pullover 24colours // Rock Bershka

Habt einen wundervollen Tag und denkt mal drüber nach was euch glücklich macht.
xoxo

Trip to London

Hi guy’s,
what’s poppin‘?
Unser Kurztrip nach London ist leider schon seit einer Woche vorbei. Ich muss sagen, in keiner anderen Stadt haben wir es geschafft so viele Bilder zu machen. Ich bin ganz stolz auf uns. 🙂
Da wir Mittags erst in unserem Hotel angekommen sind, (nachdem wir unseren Zug verpasst haben und zum Borading gerannt sind) liefen wir direkt zur Towerbridge die zum Glück nicht weit entfernt war von uns. Wir haben ein paar Bilder gemacht und sind um den Tower of London herum gelaufen. Dann hat sich auch schon langsam unser Hungergefühl bemerkbar gemacht und wir sind Essen gegangen. Am Abend haben wir noch den nächsten Tag geplant. 🙂
Unser Hotel hatte wirklich die perfekte Lage. Der Großteil war zu Fuß zu erreichen und wir haben unsere Oyster card (wirklich zu empfehlen in London) gar nicht so oft gebraucht.
Hier gibts jetzt mal die ersten Bilder!

Ohrringe ASOS // Jacke NA-KD // Oberteil H&M // Gürtel ASOS // Jeans ASOS // Schuhe Vans

London ist eine so wunderschöne Stadt. Ich würde sogar sagen, eine meiner Lieblingsstädte. Welche Stadt gibt es wo ihr sagt, die muss man unbedingt mal gesehen haben?
xoxo