cream of wheat (Grießbrei)

Hi guys,
whats poppin‘?
In den letzten Wochen habe ich (zu meiner Quarksucht) auch noch Grießbrei für mich entdeckt! Es gibt am Abend nichts besseres als sich kiloweise davon rein zu schaufeln. 🙂 Ich habe ein bisschen experimentiert, denn ich wollte ihn etwas besonders machen und nicht ganz so kalorienreich. Jetzt habe ich ein ganz gutes Rezept entwickelt was ich gerne mit euch teilen möchte.
Über Feedback würde ich mich sehr freuen. 🙂

Ihr braucht:
30g Weichweizengrieß
300ml Mandelmilch
100ml Wasser
25g Whey Protein (neutral oder Vanille)
100g Skyr
10g Puddingpulver

Alles bis auf den Skyr köcheln lassen. Den Joghurt danach unterheben und kalt stellen. Schmeckt echt super lecker!


Was ist euer Lieblingsessen was ihr zur Zeit dauerhaft essen könnt? 🙂
xoxo

Banana bread, Granola and Cookies

Hi guys,
whats poppin‘?
Ich hatte vor ein paar Tagen sooo lust zu backen und habe dann direkt los gelegt. Als erstes gab es ein Bananenbrot (irgendwie backt im Moment jeder Bananenbrot, kann das sein?), aus den restlichen Zutaten (Banane und Haferflocken) habe ich dann noch ein paar Haferkekse geformt und mit in den Ofen gelegt. Zum Schluss habe ich mich noch an Granola versucht. Alles drei super schnelle Rezepte, so dass ich nach 45 Minuten in der Küche fertig war.
Das Bananenbrot ist richtig gut geworden, ich mache das schon seit einer Weile und da es recht “klein“ wird, reicht es auch für mich alleine. 🙂

Was ihr dazu braucht?
1 Banane
100g Apfelbrei
90g Quark
100g Zucker
1 Ei
100g Mehl
1Tl Backpulver

Die Banane längs durchschneiden und die eine Hälfte mit einer Gabel zerdrücken, alle Zutaten hinzu geben und verrühren. In eine Form füllen und die andere Hälfte der Banane oben drauf legen. Für 180° – 20 Minuten in den Ofen geben.

Wollt ihr das Rezept für’s Granola auch haben? Und was habt ihr als letztes gebacken? Ich glaube ich versuche mich die Tage mal an einem Karottenkuchen. 🙂
xoxo

best breakfast part II

Hi guys,
whats poppin‘?
Seit meinem letztem best breakfast in winter Post, habe ich einen neuen absoluten all time favorite was Frühstück angeht. An 6 von 7 Tagen gibt es bei mir als erstes Quark mit Früchten zu essen. Hört sich total lahm und einseitig an, ist es aber überhaupt nicht.
Meinen Quark pimpe ich immer mit etwas Geschmack. Seien es Flavedrops (in verschiedenen Geschmacksrichtungen), Proteinpulver oder einfach Honig. Dann kommt das Topping, was mir persönlich am meisten Spaß macht weil man sich da richtig gut austoben kann und kreativ sein kann.
Am liebsten mische ich mir gefrorene Beeren oder einen klein geschnittenen Apfel unter. Kokosraspeln/chips, Mandeln, Chiasamen, Gewürze und co machen das ganze nochmal ansehnlicher

Mein absoluter Lieblingsgeschmack ist zur Zeit Kokosnuss. Egal ob Öl, geraspelt oder Milch, der Geschmack ist einfach köstlich. Natürlich durften in meinem Quark Kokoschips nicht fehlen. Besonders gerne esse ich Gemüse-Kokossuppe. Das ist eins meiner Favoriten. Also falls ihr ein Rezept dazu wollt, meldet euch. 😉

Bleibt alle gesund und passt auf euch auf!

Xoxo